Die 5 Säulen für dein profitables Business als Virtuelle Assistenz

Das Fundament deiner Selbstständigkeit

Sind wir mal ehrlich, wir alle wünschen uns, dass unser VA Business kein kleines Sideprojekt bleibt, sondern sich zu einem aufstrebenden Unternehmen entfaltet, das uns für all unsere Anstrengungen mit Erfolg und der eigenen Markenbekanntheit belohnt. Wir jagen dabei treuen Follower:innen hinterher, rühren die Werbetrommel, um langfristige Wunschkund:innen anzulocken und sehnen uns nach einer lukrativen Bezahlung, die uns erlaubt mit unserem Van quer durch Europa zu reisen.

Das alles gehen wir natürlich stets parallel an und hechten so von Woche zu Woche der nächsten wichtigen Agenda hinterher. Aber damit du als Virtuelle Assistent*in langfristig deinen Traum nachhaltig leben kannst, musst du Hammer und Meißel in die Hand nehmen und dir ein solides Fundament für dein profitables Business erschaffen, sodass alles andere darauf aufbauen kann. Was dafür im Konkreten notwendig ist, erfährst du in diesem Blogartikel.

Die 1. Säule: Dein Mindset

Warum ist das Thema Mindset eigentlich so wichtig?

Beim Yoga… in Werbungen… durch sämtliche Coaching-Gurus… ja, selbst auf der Titelseite der neuesten Frauenzeitschrift im Wartezimmer springt es uns förmlich an – das Wörtchen Mindset.

Aber warum spricht eigentlich jeder von der Wichtigkeit des eigenen Mindsets? Wie kommen wir darauf, dass es so wichtig ist, an seinem Mindset und seiner Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten? Und was genau hat das jetzt mit dem VA Business zu tun?

Das sogenannte Mindset bezeichnet unsere Denkweisen, Verhaltensmuster und Überzeugungen. Ohne es bewusst zu merken, hat unser Mindset einen großen Einfluss auf unsere täglichen Entscheidungen und Handlungen. Dieser Schutzmechanismus unterstützt uns bei der heutigen Flut an Informationen, unmittelbar reagieren zu können. Das bedeutet aber auch, dass schnell mal die Angst das Steuer unseres Lebens übernimmt und wir ein Mangel-Mindset entwickeln, in dem wir unfähig sind, gute Entscheidungen für unser Business zu treffen. Die Folge sind blockierende Angstgedanken, die uns allen schon mal kamen:

„Es wird nicht funktionieren!“

„Was ist, wenn kein Kunde kommt?“

„Wie soll ich reagieren, wenn etwas unvorhergesehenes passiert?“

Und innerhalb von Sekunden klopft unser Herz wie wild, die Atmung beschleunigt sich und der Körper verfällt in eine Schockstarre. 

„Bloß keinen Fehler machen.“ 

„Noch ein TikTok, aber dann fange ich das Projekt wirklich an.“ 

Und genau das sind die Momente, in denen du deinen Fokus verlierst und aus deinem Flow gerätst.

Hier ist es wichtig, in die negativen Gefühle reinzugehen und dich mit der Frage auseinanderzusetzen: „Warum blockiert mich das jetzt gerade so sehr?“. 

Wir alle haben unsere ganz eigenen Gedanken, unsere individuellen Glaubenssätze. Es geht hierbei immer und immer wieder darum, dies im ersten Schritt zu erkennen und im zweiten Schritt auch anzuerkennen und Verantwortung zu übernehmen. Erst wenn uns das gelingt und wir lernen uns zu lieben, können wir kraftvoll Entscheidungen für unser Unternehmen treffen. 

Deswegen ist es essenziell wichtig für deinen Erfolg und dein Glück -privat wie beruflich-, dich mit deiner mentalen Gesundheit und deinen verinnerlichten Glaubenssätzen zu beschäftigen. Richte dich dahingehend neu aus, wende deine neuen Erkenntnisse an und integriere sie in deinen Entscheidungsprozess. Stück für Stück wirst du dir eine neue Realität für dich erschaffen, mit der es immer leichter wird.

Die 2. Säule: Dein Angebot

Was bietest du als Virtuelle Assistent:in an?

Was im ersten Moment so simpel klingt, ist leider bereits einer von vielen Stolpersteinen, den ich von meinen Dreamies immer wieder gespiegelt bekomme. Es fehlt die Klarheit darüber, was wir eigentlich können. Das führt dazu, dass wir kein schlüssiges Dienstleistungsangebot ableiten können. Doch genau damit steht und fällt alles! 

Als Mittelpunkt deines Unternehmens dreht sich alles genau darum. Wir verkaufen unser Angebot an unsere Kund*innen und können sie nur dadurch konkret unterstützen. Wir werden wieder daran erinnert, wie wichtig unser Mindset aus Säule 1 ist, in dem wir den Wert unserer Eigenschaften erkennen. Wir dürfen uns darüber bewusstwerden, dass die Kompetenzen, die wir vielleicht in unserem Studium, in unserem Beruf, in unserer Ausbildung, oder allgemein im Leben erlangt haben, wertvoll sind und gebraucht werden. So wie du bist, kannst du bereits Kund*innen kompetent und umfangreich unterstützen. 

Befasse dich daher unbedingt mit deinem Angebot und gewinne Klarheit. Denn wenn du dort noch Unsicherheiten hast, wird die Kommunikation nach außen unklar und holprig. Außerdem bauen die nächsten Säulen darauf auf, sodass du ohne diese Grundlagen nicht weiter kreieren und in die Umsetzung gehen kannst.

Die 3. Säule: Dein Pricing

Kennst du bereits deinen Wert?

Insbesondere diese Säule veranschaulicht wunderbar, wieso alle Säulen aufeinander aufbauen: Denn ohne das richtige Mindset mit dem wir unseren eigenen Wert anerkennen und ohne Klarheit über unser Angebot und unsere Dienstleistung, können wir nur schwer den angemessenen Preis für uns Pricing finden. Dabei geht es darum, seine Preise verkörpern und kommunizieren zu können. 

Denn wie oft sehe ich das, dass viele auch hier wieder diesem Mangel-Mindset verfallen und den großen Fehler machen, sich mit anderen zu vergleichen und das Pricing an Kolleg:innen anzupassen, ohne zu reflektieren, ob dieser Preis überhaupt die eigenen Visionen und Wünschen unterstützt.

Kann ich mit diesem Angebot überhaupt meine ganzen Fixkosten decken? Und habe ich das eigentlich wirklich betriebswirtschaftlich kalkuliert? Habe ich mir meine Finanzen mal angeschaut? Bin ich mir über den Value bewusst, den ich meinem Kunden damit verschaffe? Und leider lautet bei vielen die Antwort: Nein.

Gerade diese Denkanstöße näher zu beleuchten und sich darüber klar zu werden, ist unbedingt notwendig, um deine Preise selbstbewusst verkörpern zu können. In Create your Cashflow, meinem Programm, setzen wir gemeinsam mit Journal Prompts, Kalkulationen und Audios von mir an.

Innerhalb von 11 intensiven Tagen tauchen wir zusammen in 11 Pricing Themen wie Stundenkalkulation, Paketpreise & Pauschalpreise ein, widmen uns gemeinsam deinem Moneymindset & deinen Werte und erlernen die Kunst der (verkörperten) Preiskommunikation. 

Ich möchte, dass du für dich herausfindest, wo stehe ich eigentlich aktuell mit meinen Preisen? Damit das Thema Finanzen & Geld nicht länger schambesetzt ist und dich unterbewusste Glaubenssätze nicht länger limitieren.

Denn meine Mission ist es, dass alle, alle wundervollen VA’s da draußen vernünftig bezahlt werden. Ich möchte, dass es aufhört, dass wir uns mit anderen vergleichen.

Ich möchte, dass du deine Einzigartigkeit erkennst. 

 

Die 4. Säule: Dein PERSONAL BRANDING

Wie stichst du hervor?

Das Personal Branding ist wie eine gut gemachte Visitenkarte, die für dich spricht, bevor du überhaupt erst zum Sprechen kommst. Durch unser Personal Branding können wir von Anfang an klarstellen, welche Werte wir vertreten und für welche Botschaft wir einstehen. Dein Personal Branding fundiert aufzubauen, ist eine smarte Strategie, weil du dadurch ganz automatisch einen kleinen Filter setzt für die Menschen, die du nicht betreuen oder unterstützen möchtest. Klingt hart, oder? Sieh es aus der Perspektive: Sobald du die unpassenden Menschen ausklammerst, gewinnst du die nötige Sichtbarkeit und Zeit dich deinen Wunschkund:innen zu widmen.

So wie du, wächst auch dein Personal Branding stetig mit und entwickelt sich weiter. Indem du dich mit deinem authentischen Ich zeigst, ziehst du Gleichgesinnte an und wirst als Expert*in wahrgenommen. Dadurch fällt auch der Aufbau unserer letzten Säule  einfach(er): Dein Marketing.

Die 5. Säule: DEIN MARKETING

Wie gewinnst du deine Kund:innen als Virtuelle Assistenz?

Setze dich mit den 4 Säulen davor auseinander, damit du im Außen in der Sichtbarkeit authentisch und nachhaltig Kund:innen für dich gewinnen kannst. Und ich weiß, was du jetzt denkst: Das klingt aber nach einer langen Liste an To Do‘s. Den Einwand kann ich gut nachvollziehen. Aber ist das nicht ein kleiner Preis, angesichts dessen, dass wir uns mit unserem VA Business langfristig unser Traumleben ermöglichen können? Das sollte es uns definitiv Wert sein, ein paar Wochen zu investieren, um ernsthaft und fokussiert an unserem Business zu arbeiten. 

Und bei Uplift Your Dream® gehen wir gemeinsam alle Säulen und noch so viel mehr im Detail über 12 Wochen durch. Also wenn du überlegst oder schon beschlossen hast, dass du bei Uplift Your Dream® dabei sein wirst, dann komme unbedingt auf die Warteliste, um dir deinen Platz zu sichern.

Fazit:

Damit du deinen Traum als Virtuelle Assistenz langfristig und nachhaltig leben kannst, ist ein solides Fundament unumgänglich. Arbeite daher die fünf Säulen nach und nach intensiv durch, da sie alle voneinander abhängen. Auch wenn der Aufbau deines Business im ersten Moment mit vielen To Do’s zusammenhängt, ist es die Mühe wert, weil du dir dadurch dein Traumleben aufbaust und nicht länger von einem unerfüllten 9-5 Job abhängig bist. 

Und wenn du dich nach intensiver Betreuung sehnst und jemanden brauchst, der dich Stück für Stück bei deinem Aufbau begleitet, dann nutze unbedingt die unverbindliche Warteliste von Uplift Your Dream®, meinem Programm, in dem wir gemeinsam über 12 Wochen deinen Traum vom zeit- und ortsunabhängigen Business als Virtuelle Assistenz wahrwerden lassen.

 

RESSOURCEN

Hey, ich bin Julia. Ich zeige freiheitsliebenden Frauen wie sie sich ihr erfolgreiches sowie nachhaltiges zeit- und ortsunabhängiges Business als Virtuelle Assistenz aufbauen.

OFFICEGEFLÜSTER PODCAST

Mein Officegeflüster Podcast ist das Wohnzimmer für alle die erfolgreich als virtuelle Assistentin starten möchten oder schon bereits gestartet sind. Es erwarten dich hier inspirierende Interviews und viele Solofolgen mit mir persönlich. Ich freue mich riesig, wenn du mit dazu kommst und ich dich schon jetzt auf deiner Reise begleiten darf.

FAHRPLAN FÜR DEINEN START  (0€)

In meinem Fahrplan für deinen Start in die Virtuelle Assistenz erfährst du, was die Virtuelle Assistenz ist und ob sie überhaupt das Richtige für dich ist. Gemeinsam finden wir dein Warum, schauen uns die verschiedenen Dienstleistungen an sowie Dinge die du beachten solltest. Außerdem sprechen wir darüber, wie du deine ersten Kunden für dich gewinnen kannst.

WEITERE BLOG BEITRÄGE

5 Schritte, die du beim Start in die Virtuelle Assistenz nicht vergessen darfst

5 Schritte, die du beim Start in die Virtuelle Assistenz nicht vergessen darfst

Dein eigenes Online-Business als Virtuelle Assistent:in zu gründen, ist ein mutiger Schritt. Gerade am Anfang verlieren viele Anfänger:innen vor lauter To Do’s, Must Haves und Call To Actions den notwendigen Überblick und schließlich die Motivation. 
Damit dir das nicht passiert, zeige ich dir fünf wichtige Schritte, die du beim Start nicht vergessen darfst.

mehr lesen
3 typische Unsicherheiten als Virtuelle Assistenz

3 typische Unsicherheiten als Virtuelle Assistenz

Kundenakquise, Portfolio erstellen, Social-Media-Auftritt, Preise festlegen… Mache ich das Alles überhaupt so richtig?
Welche Ängste unnötig sind, wie du dein Business selbstbewusst aufbaust und den Ton deiner Kund:innen triffst, erfährst du hier.

mehr lesen
10 Tools für Virtuelle Assistent:innen

10 Tools für Virtuelle Assistent:innen

Startest du gerade als Virtuelle Assistenz so richtig durch und bist motivert von Anfang an die besten Tools zu finden? Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es bei mir damals gewesen ist. Ich konnte mir auch überhaupt nicht vorstellen, wie es funktionieren soll virtuell zu arbeiten. Deshalb 
Deshalb stelle ich dir meine 10 liebsten Tools vor, die wirklich nützlich sind und in deinem Werkzeugkasten als Virtuellen Assistenz nicht fehlen dürfen.

mehr lesen